Unser Klassenacker

Im Schuljahr 2018/19 haben die dritten Klassen unserer Schule mit unserem neuen Projekt "Unser Klassenacker" in Kooperation mit dem Bauernhof der Familie Schönit begonnen.

Anfang Mai trafen sie sich das erste Mal mit Frau Schönit im "Klassenzimmer im Freien". Das Saatgut der dritten Klassen war in diesem Jahr die Kartoffel.

Gemütlich auf Strohballen sitzend wiederholten die Kinder mit Frau Schönit einiges, was sie schon über die Kartoffel und den Kartoffelanbau wussten, lernten aber auch ganz viel Neues dazu. Im Anschluss ging es auf den bereits vorbereiteten, gepflügten und mit der Egge bearbeiteten Acker. Mit Zollstock, Stäben und Schnüren bewiesen die Kinder zunächst, dass sie die in Mathematik erlernten Kenntnisse auch tatkräftig in die Praxis umsetzen konnten. Der Acker wurde in verschiedene, gleich große Parzellen eingeteilt. Anschließend hieß es, eine Pflanzfurche für die Kartoffeln herzustellen, auch diese sollte einigermaßen gerade sein, damit das "Legen" der Kartoffeln, das Pflegen und natürlich das Ernten nicht zu chaotisch werden würde. Nun wurden die Kartoffeln behutsam in die Furchen gelegt. Wieder musste darauf geachtet werden, wie viel Abstand die Kartoffeln zueinander hatten und der Zollstock wurde immer eingesetzt.

Beim zweiten Termin auf dem Schönitshof ging es um die Pflege und die Bedürfnisse der Kartoffelpflanze. Nachdem wieder ein Theorieblock am Anfang stand,  bei dem die Kinder anschaulich lernten, was eine Pflanze zum Wachsen braucht (Sonne, Wasser, Platz) , ging es auch um Schädlinge der Kartoffel. Zunächst sahen die Schüler einen Kartoffelkäfer nur auf dem Papier, das änderte sich auf dem Acker schnell. Allen war es sehr schnell klar, warum die Käfer entfernt werden mussten, als sie die abgefressenen Pflanzen sahen. Mit Feuereifer wurden Käfer abgelesen, natürlich auch -mit nicht ganz so viel Eifer- das Unkraut gezupft. Auch Unkraut wurde gejätet und mit Fotokarten bestimmt. Schön war, dass bereits bei diesem zweiten Termin zu sehen war, was alles auf den anderen Parzellen wuchs: Blumen, Kürbisse, zarte Maispflänzchen, ....

Am letzten und schönsten Termin stand die Ernte an. Auf den schon wohlvertrauten Strohballen besprachen die Kinder die kommende Ernte und Frau Schönit gab ihnen Anregungen, was man alles daraus herstellen könnte. Pünktlich zu Beginn eines Regenschauers ging es dann auf den Acker. Obwohl von den Kartoffelpflanzen nicht mehr viel zu sehen war, kam doch durch das Hacken und Graben die ganze Pracht ihrer Arbeit zum Vorschein: Kartoffeln über Kartoffeln. An diesem Tag gingen die Schülerinnen und Schüler reich beschenkt mit ihrer Ernte nach Hause. Das waren nicht nur Kartoffeln, sondern auch verschiedene andere Früchte des Feldes. In den Stunden danach hatten sie viel Spaß beim Kochen und Verzehren. Die Lehrer freuen sich schon auf ihre nächsten Klassen und das Erlebnis "Klassenacker".

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns einfach an:

06281 96886

Mo. bis Fr. von 8:00 bis 12:30 Uhr 

Termine

Termine 2019/20

Zu den Terminen >>>